Arbeiten am medizinischen Versorgungszentrum in Weimar-West im Zeitplan

Die Baumaßnahmen am Neubau des medizinischen Versorgungszentrum in Stadtteil Weimar-West schreiten mit  großen Schritten voran. So konnte in dieser Woche der Rohbau des neuen Treppenhauses nahezu fertiggestellt werden. Mit einem Kran wurden die letzten Betonwandelemente eingehoben und anschließend verschraubt. Künftig werden über den Treppenhausanbau, in welchem sich auch der Aufzug befindet, alle Etagen des Gebäudes erreichbar sein. Aber auch an der Gebäudehülle kann man erste Veränderungen erkennen, denn die Arbeiten an der Fassade des Gebäudes haben begonnen.
Im Inneren des Gebäudes sind die Trockenbauer fleißig am Werk. Die Trockenbauarbeiten sind bereits im Untergeschoss und der ersten Etage bereits abgeschlossen. Andere Gewerke wie Fensterbauer sowie Heizung und Sanitär liegen mit ihren Arbeiten gut im Zeitplan.
Eine unübersehbare Baumaßnahmen finden rund um das neue medizinische Versorgungszentrum statt. Dort entsteht ein Parkplatz für Mitarbeiter und Besucher das Gesundheitszentrum und für Mieter der Weimarer Wohnstätte. Hierzu musste das Gelände zum Teil umgestaltet und abgetragen werden. Die Arbeiten sollen in den nächsten sechs Wochen abgeschlossen sein.

Fotos: Johannes Krey | JKFotografie