Moskauer Straße 126

Die Bestandsblöcke der Moskauer Straße 34-37 und 126-134 bilden jeweils die Enden zweier senkrecht zueinander stehender größerer Wohnzeilen. Bedingt durch die einfache Technologie der WBS-70-Baureihe entstand eine offene, unattraktive Quartiersecke, markiert durch zwei 6-geschossigen Gebäudegiebel ohne eine einzige Fassadenöffnung.

Durch den Neubau eines 7-geschossigen Eckgebäudes wird an dieser Stelle die Quartiersecke geschlossen und die beiden bestehenden Blöcke miteinander verbunden.