Grundsteinlegung in der Paul-Klee-Straße

Im März dieses Jahres haben planmäßig die Bauarbeiten am 2. Bauabschnitt in der Paul-Klee-Straße begonnen. Weder das Wetter noch das Coronavirus konnten den feierlichen Anlass der Grundsteinlegung am 12. Mai 2020 trüben oder gar verhindern.

Dabei gab es dieses Mal zwei Besonderheiten:

Zum einen… entstehen analog zum ersten Bauabschnitt vier Wohngebäude mit insgesamt 48 Wohnungen. Jedoch werden 26 der neu entstehenden Wohnungen Sozialwohnungen, wofür die Weimarer Wohnstätte eine Förderung vom Freistaat Thüringen erhält. Über dieses Programm wird der Bau von ansprechendem und angemessenem Wohnraum zu sozialverträglichen Mieten gefördert.

Zum anderen… war dies aufgrund der Einschränkungen durch die Coronakrise mit   A B S T A N D   der kleinste Teilnehmerkreis bei solch einem traditionellen Anlass in der „Baugeschichte“ der Weimarer Wohnstätte. In Anwesenheit von Herrn Peter Kleine – Oberbürgermeister der Stadt Weimar und Aufsichtsratsvorsitzender der Wohnstätte, Frau Yvonne Samland als Vertreterin der Thüringer Aufbaubank, Herrn Harry Wunder, Geschäftsführer der WBB Bau & Beton GmbH sowie Vertretern der lokalen Presse wurde die Zeitkapsel in die Bodenplatte eines der Gebäude eingelassen.

Bis Ende 2021 werden voraussichtlich ca. 11 Millionen Euro verplant, verarbeitet und verbaut worden sein und 48 neue Wohnungen darauf warten, mit Leben gefüllt zu werden.

Fotos: Johannes Krey | JKFotografie & TV