Fassade der Trierer Straße 48 im neuen Gewand

Äußerlich ist die Trierer Straße 48 kaum wiederzuerkennen. Nach den umfangreichen Sanierungsarbeiten am Dach und an der Fassade wurde in der vergangenen Woche das Gerüst zurückgebaut. Das Gebäude strahlt im neuen Glanz.

Doch auch im Inneren des Wohngebäudes hat sich viel getan. Im Keller wurde eine moderne Heizungsanlage installiert und die Trockenbauarbeiten sind fast fertiggestellt. Die nächsten Gewerke können Einzug halten.

Zur umfangreichen und denkmalgerechten Sanierung gehört auch die Aufarbeitung der originalen Türen des Gebäudes. Ähnlich steht es um die markanten Bleiglasfenster im Treppenhaus. Wer in den letzten Wochen schon mal an der Trierer Straße 48 vorbeigelaufen oder gefahren ist, hat bestimmt bemerkt, dass große Verlegeplatten anstelle der Bleiglasfenster zu sehen sind.  Ein Tischler kümmert sich gerade um die Ausbesserung und teilweise Erneuerung der Fenster.

Insgesamt liegen die Sanierungsarbeiten gut im Zeitplan.

Fotos: Johannes Krey | JKFotografie & TV